Münchenreuther Wagenbauer rüsten sich für Faschingszug

Faschingszug Kinderwagen
(Klicken zum Vergößern)
Foto: Der Kinderwagen-Bautrupp auf dem Wagen von links: Günther Schreyer, Udo Zinnecker, Norbert Hebenstreit, Franz Bartl, Josef Schuller und Markus Männer, sowie vor dem Wagen Franziska Bartl und Reinhard Grillmeier.


Maler und Wagenbauer schmücken Kinderwagen
Münchenreuth. Die Münchenreuther sind bei den Vorbereitungen zum 41. Faschingszug im Kappldorf schon weit vorgeschritten, wie auch das Bild vom Bau und der Bemalung des Kinderwagens zeigt. Das Bild zeigt die Wagenbauer und Maler bei ihren diesjährigen Vorbereitungen, bei dem sie den Kinofilm "Hotel Transsilvanien" nachbilden. Ein Schaubild der Parkmöglichkeiten finden Sie hier: Parkhinweis.pdf

Seit mehr als einem Jahrzehnt ein eingeschworener Trupp
Das Bild zeigt den "Bautrupp" um den 2. Schlüsselclub-Vorstand Udo Zinnecker. Zinnecker ist mit seinem eingeschworenen Trupp seit mehreren Jahren nun für den Bau des Kinderwagens zuständig. "Irgendwann", so sagt er "waren so viele Kinder in Münchenreuth, dass wir den größten Wagen für unsere Kleinsten benötigt haben, damit alle Platz haben." Seit dem werkeln er und seine Helfer am großen Prunkwagen der Schlüssecluberer, für den Kapplwirt Thomas Rosner den Wagen zur Verfügung stellt. Zinnecker kann hier auf seine treuen Helfer stets zählen: "Es ist alles schon eingespielt und alle ziehen mit".
Der Kinderwagen wird jedes Jahr neu gebaut und richtet sich immer nach einem aktuellen Thema für Kinder. Dieses Jahr ist der Kinofilm "Hotel Transsilvanien" an der Reihe. Verkleidete Vampire und Werwölfe werden dann den Faschingsgästen wie im Disneyfilm das Fürchten lehren. In den Vorjahren stach der Kinderwagen mit den Darstellung von z.B. "König der Löwen", "Biene Maja", "Wikinger-Schiff", "Schlümpfe" oder die "Feuersteins" aus dem Faschingszug heraus.
Der Wagen wird seit einigen Jahren auf dem Hof von Josef Schuller in Schottenhof hergerichtet. Schuller meinte: "Wir würden ja noch gerne einen größeren Wagen bauen, aber da müssten wir den Stodel aufstocken". Vorher hatte der "Bautrupp" in gleicher Besetzung auch Themenwägen beim Wirt und Dormichl-Hof gebaut.

Maler sorgen für die Details
Für die Bemalung des Kinderwagens und die Erstellung der Motive sind Franz Bartl und seine Tochter Franziska Bartl zuständig. Beide kümmern sich um das Malen der Figuren auf und rund um den Wagen. Beide "schwingen" dazu den Pinsel auch oft unter der Woche zuhause, um die vielzähligen Figuren für den Faschingswagen detailgetreu und kunstvoll herzustellen. Franz Bartl zeigt schon seit mehr als drei Jahrzehnten beim Malen der Faschingsfiguren sein Talent. Dies hat er auch an seine Tochter Franziska weitervererbt, die schon seit Kindesbeinen an für das Malen des Kinderwagens mit dabei ist. Sie werden noch bis kurz vor Faschingsdienstag am Faschingswagen malen, um dem diesjährigen Hotel den Schliff zu geben. Am Faschingsdienstag um 14.00 Uhr ist es dann wieder so weit. Hier heißt es dann "Micharath Helau" und man kann dabei auch den komplett fertig gestellten Kinderwagen bewundern.

Schlüsselclub Münchenreuth