40 Jahre Michareither Fosnatzuch

Faschingswagen Garde

40 Jahre Michareither Fosnatzuch
Münchenreuth. In den meisten bayerischen Städten und Gemeinden kann man der Faschingszeit aus dem Weg gehen. Außer Sie wohnen in Münchenreuth. Dort macht aus Tradition in der 5. Jahreszeit jeder mit. Pünktlich zum 11.11. startet das Kappldorf alljährlich ins "närrische Treiben", das am Faschingsdienstag mit dem "Michareither Fosnatzuch" als Höhepunkt endet. "Jubel, Trubel, Heiterkeit" herrscht dann immer, wenn die 220 Einwohner bis zu 7.000 Gäste begrüßen.

Seit 1972 organisiert der Schlüsselclub
Bereits in den 50ziger Jahren hatte die Bauernkapelle Münchenreuth um den damaligen Dirigenten und Altbürgermeister Johann Zintl einen Faschingszug für die Kinder alljährlich organisiert. 1972 hat sich die Vorstandschaft des Schlüsselclubs Münchenreuth um ihren Vorstand Konrad Männer ("Lankl") entschlossen, den Fosnatzug zu organisieren. Seitdem schlängelt sich der Faschingszug nun "offiziell" durch das Kappldorf. Nur einmal musste dieser 1991 wegen dem Golfkrieg kurzfristig abgesagt werden. Manche Faschingsnarren aus den Gründerzeiten kann man heute noch aktiv beim Narrentreiben erleben. So sind oft vom Enkelkind bis zu den Großeltern drei Generationen seit 40 Jahren "mitten drin, statt nur dabei".

Große Geburtstagstorte
Anlässlich des großen Jubiläums haben die Schlüsselcluberer eine Sahne-Schokotorte für das Prinzenpaar "gebacken". Unter Federführung von Robert Bartl wurde unter tatkräftiger Mithilfe von seinem Sohen Florian und Bernhard Eckstein der Prunkwagen der Münchenreuther für den Jubelzug umgestaltet. Die Drei (stehend links) haben in liebevoller Detailarbeit überdimensionale Geburtstagskerzen gebastelt und mit viel Fingerspitzengefühl die Torte mit Schokosahne verziert. Das Grundgerüst für den Prinzenwagen bildet ein alter VW-Käfer, der schon seit den 1970er Jahren beim Faschingszug mitfährt. Die Motorhaube wurde mit einer Bildercollage in Form eines 40ers mit Eindrücken aus den letzten vier Jahrzehnten dekoriert.
Das Prinzenpaar Angela I. (Angela Übelacker) und Andreas I. (Andreas Ernstberger) werden dann am Faschingsdienstag beim Faschingszug im Kappldorf vom Wagen grüßen und Süßigkeiten verteilen (stehend hinten). Präsident Alexander Hübner und Vize-Präsident Christian Betzl (sitzend im Auto) kümmern sich ebenso wie Vorstand Walter Heindl (stehend hinten rechts) um einen reibungslosen Ablauf vom Faschingszug um 14.00h, der Bewirtung ab 12.00h und bis zum Faschingskehraus bis 24.00h im alten Schulhaus in Münchenreuth. Martin Hecht (stehend vorne rechts) steigt nach dem Faschingszug in die Bütt und wird so manche delikate Leckereien präsentieren dürfen.

Theater zu lokalen Themen
Der Münchenreuther Faschingszug zeichnet sich dadurch aus, dass vor allem lokale Gegebenheiten dargestellt werden. Dabei wird regelrecht ein "Theater" auf jedem Wagen dargestellt. Bereits beim ersten Faschingszug 1972 hat man so den damaligen Waldsassner Bürgermeister Franz Fischer "aufe'gschossen". Er wurde als Fischer dargestellt, der sich die umliegenden Gemeinden angelte. Klassiker der letzten vier Jahrzehnte waren auch das Sibyllenbad, die Waldsassner Umgehungsstraße und natürlich die vielen Geschichten aus Konnersreuth.

Schlüsselclub Münchenreuth